Ausgewählte Neuigkeit

Vorsicht bei Akku-Reparaturangeboten!

02/10/2018 News

Lithium-Ionen-Akkus von E-Bikes müssen vor dem Verkauf sicher konstruiert, produziert und entsprechend geprüft werden, um Ihnen ein maximales Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Deshalb gibt es diverse Anforderungen wie zum Beispiel EN-50604-1 oder UN-T 38.3. Diesen Anforderungen muss jeder Akku entsprechen bevor er transportiert oder verwendet werden kann. Beim Prüfplan des UN-T 38.3 muss jeder Akku zuerst Sicherheitstests durchlaufen um dessen Belastungsgrenzen zu erkennen. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um Überlastungstests, Schlagprüfungen, Kurzschlussprüfungen, Vibrationen und thermische Tests. Jeder Akkuhersteller muss diese Tests vor dem Verkauf abgeschlossen haben.

Deshalb warnen wir Sie vor Reparaturangeboten die keinen erfolgreichen UN-Test vorweisen können. Wenn Sie auf solche Angebote eingehen gefährden Sie nicht nur Ihre eigene Sicherheit und die der anderen, sondern Sie verlieren ebenfalls die Garantiezusage des Herstellers.

Deswegen bitten wir Sie nur auf Reparaturangebote von qualifizierten Herstellern einzugehen, die die vorgegebenen Testreihen bei ihren Waren durchgeführt haben.